Bewerbungstraining

Fachoberschulklassen

 

Zum Ende des Schuljahres erhalten alle FachoberschülerInnen der 11. Klasse in dieser Woche ein Bewerbungstraining durch Mitarbeiter der Barmer Versicherung. Einen Vormittag lang üben die SchülerInnen Bewerbungsgespräche zu meistern, erhalten Tipps für den Aufbau von Lebenslauf sowie Anschreiben und können einen Einstellungstest zur Probe ausfüllen, dessen Ergebnis sie später zugeschickt bekommen.

 

Damit sich die berufliche Karriere nach der 12. Klasse direkt an die schulische Ausbildung anschließen kann, sollten sich alle SchülerInnen der 11. Klasse in den nächsten Monaten um eine Ausbildung oder einen Studienplatz bemühen.

 

Überlegen Sie, welche weiteren Schritte für Ihre berufliche Planung passend sind.

 

Tipp: Legen Sie sich eine Liste mit Ihren persönlichen Stärken und Schwächen an. Fragen Sie Freunde und Familie, welche guten Eigenschaften sie an Ihnen schätzen. Auf diese Weise erhalten Sie nicht nur unverhofftes Lob, sondern auch einen wichtigen Hinweis auf Ihre sogenannten Softskills, die in bestimmten Berufsfeldern gefragt sind. Wenn Sie beispielsweise ein kommunikativer Typ sind, so ist ein Kunden-orientierter Beruf vielleicht das Richtige für Sie.

 

Finden Sie heraus, welche Tätigkeiten Ihnen Freude machen, wobei Sie persönlich der Ehrgeiz packt und was Ihre Motivation weckt. Diese Indikatoren können für eine spätere Zufriedenheit am Arbeitsplatz entscheidend sein. Lieben Sie beispielsweise in Ihrer Freizeit den Umgang mit Technik und können Sie sich am PC über Stunden in ein Problem hineindenken bis Sie es gelöst haben, dann sollten Sie vielleicht auch im späteren Beruf eine Aufgabe übernehmen, die Ihnen solche Möglichkeiten verschafft.

 

In den allermeisten Unternehmen vergeht zwischen dem Eingang des Bewerbungsschreibens und einer möglichen Anstellung ein knappes Jahr. Einige Unternehmen sehen auch Bewerbungsfristen vor, daher sollten sich alle AbsolventInnen des Jahrgangs 2018 bereits jetzt im Internet bei möglichen Arbeitgebern über deren Vorgaben informieren.

 

Nutzen Sie die Sommerferien um erste Unternehmen in die engere Auswahl zu ziehen, recherchieren Sie Hintergrundinformationen zum gewählten Unternehmen, überlegen Sie Alternativangebote, besuchen Sie Ausbildungsmessen und entwerfen Sie ein Gerüst für den Lebenslauf sowie ein mögliches Anschreiben. Mit diesen Vorbereitungen geht der Bewerbungsprozeß im Herbst schneller und Sie geraten bei eventuellen Fristsetzungen nicht unter Druck.

 

Wir wünschen allen FachoberschülerInnen bei ihrem Bewerbungsprozeß viel Erfolg!