Spende für InteA-Klassen

Spendenübergabe

 

Am Mittwoch erhielt die Feldbergschule eine großzügige Spende über 1000 Euro für die Integrationsarbeit zugunsten der InteA-SchülerInnen. Die Fraport AG hatte der Stadt Oberursel dieses Geld zu dem Zweck der Integrationsförderung Geflüchteter überlassen und die Stadt Oberursel wählte die Feldbergschule aus.

 

Bei der offiziellen Spendenübergabe vor dem Rathaus waren Gabriela Wölki vom Referat Frauenbüro/Gleichstellungsstelle (rechts im Bild), die ehrenamtlich in dieser Angelegenheit engagierte Frau Baumann (Zweite von links) sowie die Vertreterinnen der Feldbergschule, Angela Höll (links) und Marny Bastian (Zweite von rechts), anwesend.

Sozialpädagogin M. Bastian freut sich sehr über den Zuschuss, denn dieser ermöglicht es, einen gößeren Ausflug der InteA-Schülerinnen und -Schüler zu finanzieren. Ziel es ist, diesen SchülerInnen die deutsche – und hessische – Kultur näher zu bringen sowie ihre Sprachkompetenz zu fördern. Daher werden alle Mittel, die noch übrig sein werden, für zusätzliches Unterrichtsmaterial verwendet.

Die InteA-Beauftragte der Feldbergschule, Angela Höll, ist ebenfalls erfreut: „Mit diesem großen Geldbetrag erhalten wir die Möglichkeit, unsere Arbeit auch in Zukunft so nachhaltig wie bislang fortführen zu können. Unsere Herangehensweise zeitigt Erfolge, die man beispielsweise an absolvierten Schulabschlüssen und erfolgreich bestandenen Sprachzertifikaten ablesen kann. Aber noch schöner ist es zu sehen, wie die jungen Leute hier langsam Fuß fassen und in ihrem neuen Umfeld „ankommen“. Wir freuen uns sehr über diese Spende.“