Kirchenausstellung

Luther-Jubiläum

 

Drei Religionskurse des Beruflichen Gymnasiums bauten unter der Leitung von Lehrerin Mirjam Brockmann in der Christuskirche die Ausstellung „Gott – neu entdecken“ auf, welche die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau zum 500 jährigen Reformationsjubiläum entwickelt hat. Nachfolgend ein Bericht der Lehrerin sowie Bilder.

 

„Diese Ausstellung bietet an 12 Stationen die Möglichkeit, sich mit dem eigenen Gottesbild auseinanderzusetzen, religiöse Hintergründe zu erfahren und neue Impulse zu erhalten.

Die einzelnen Stationen befinden sich dabei an verschiedenen Orten im Kirchenraum, z.B. an der Kanzel, am Altar, am Taufbecken, am Lesepult, in einer Kirchenbank und an der Orgel.

Dort befindet sich dann auch jeweils eine große runde Scheibe, auf der ein Symbol zu sehen ist, z.B. ein Sternenhimmel, der für die Unendlichkeit Gottes stehen könnte.

 

An jeder Station haben die SchülerInnen sich zunächst mit eigenen Assoziationen zu dem jeweiligen Symbol befasst.

Anschließend drehten sie die Scheibe um und lasen einen Text, der in Bezug auf das Symbol die heutige Gottesvorstellungen und solche Luthers oder aus der biblischen Überlieferung erläutert.

 

 

 

Anschließend konnte an jeder Station etwas ausprobiert werden:

Die SchülerInnen konnten sich z.B.

in den Gang legen und in den „Himmel“, die hohe Kirchendecke, schauen,

einen Bibeltext von der Kanzel laut sprechen,

Trauben und Brot als Erinnerung an das Abendmahl essen,

ein Klagegebet formulieren,

eine Kerze entzünden,

einen Segensspruch aussuchen und vieles mehr.

 

Während der 90 Minuten haben den SchülerInnen vor allem die praktischen Aktionen sehr gut gefallen.“

 

Bericht: Mirjam Brockmann