Zeitung machen

Journalismus

 

Fake news – mitnichten: Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 des BG aus der Klasse von Tutor Florian Schwarz nahmen am Samstag an dem Auftakttreffen des Projektes Junge Zeitung (PJZ) der Frankfurter Neue Presse teil. Die FeldbergschülerInnen werden die Regionalseiten der Taunus Zeitung vom 24. Februar 2018 selbstständig mit Inhalt füllen. Nachfolgend Infos und Fotos.

Die Schülerinnen und Schüler konnten am Samstag schon „Redaktionsluft“ schnuppern, denn während der Auftaktveranstaltung in den Räumen der Frankfurter Neue Presse in Frankfurt am Main standen zahlreiche RedakteurInnen und Freie MitarbeiterInnen der Zeitung ihnen Rede und Antwort.

Sowohl in kleinen Vorträgen als auch in Übungen bekamen sie einen ersten Vorgeschmack von ihrer verantwortungsvollen Aufgabe:

 

Sie werden die zahlreichen Regionalseiten der Taunus Zeitung vom 24. Februar 2018 gestalten. Die FeldbergschülerInnen decken damit die Berichterstattung für Oberursel, Steinbach, Bad Homburg, Friedrichsdorf, Kronberg und Königstein ab.

 

 

Hierfür müssen Ideen entwickelt, Kontaktpersonen angesprochen, Termine gefunden, Interviews geführt, Bilder erstellt und Artikel geschrieben werden.

 

 

Dokumentiert werden ihre Fortschritte auch im Internet. Auf der Webseite der Zeitung (www.fnp.de) geben kurze Videos, Bilderstrecken und Artikel unter dem Stichwort „PJZ“ Auskunft über den Prozess, wie diese Zeitungsausgabe entsteht.

 

Klassenlehrer und Fachlehrer für Politik und Wirtschaft, Florian Schwarz, ist vom Projekt überzeugt: „Die Schülerinnen und Schüler erhalten über dieses Projekt nicht nur Informationen aus erster Hand zum Thema Mediengestaltung, sie setzen sich darüber hinaus auch mit der Funktion von Medien in einer Demokratie auseinander.“

 

Dass diese Aufgaben gleichzeitig spannend sind und Spaß machen, kann man an den Bildern vom Samstag sehen.