Audi und mehr

Heidelberg

 

Einen aufregenden Ausflugstag hatten die SchülerInnen der 12 BG am Mittwoch, 06. Februar, als sie nach Neckarsulm in die Audi-Zentrale gefahren sind und dort die Werkshallen besichtigten. Denn sie bekamen nicht nur die Fertigungsstraßen zu Gesicht, auch eine Polizeiaktion konnten sie von Ferne beobachten. Etwas Erholung bot dann der Nachmittag in der Universitätsstadt Heidelberg.

 

Die Besichtigung, ergänzendes Unterrichtsprogramm zum Lehrplanthema in Wirtschaftslehre, war für alle sehr spannend. Moritz, 17 Jahre: „Der Besuch bei Audi war super. Es ist ganz schön beeindruckend, dass über 1600 Maschinen zur Herstellung der Karosserie eines Autos zum Einsatz kommen.“ Der 19jährige Nimrod ist der gleichen Meinung: „Wir haben tolle Einblicke in die Autoindustrie bekommen, der Besuch war wirklich informativ.“ Seine Mitschülerin Debbie, 16 Jahre, pflichtet ihm bei: „Besonders toll waren die Roboter, die automatisiert ihre Aufgaben erledigten.“

 

Und nicht ohne Wirkung blieben die zahlreichen Polizisten in Uniform, die mit mehreren Mannschafts- und Streifenwagen vor der Audi-Verwaltungs-Zentrale parkten und zum Thema „Diesel-Affaire“ ermittelten.

 

Der sich anschließende Stadtbummel bot dann die ausgleichende Erholung und fand bei schönstem Wetter statt.

Fotos von Heidelberg: Debora Gampfer