Selbstständige berufliche Schule

Im Dezember 2010 entschied die Gesamtkonferenz der Feldbergschule den Weg zu mehr Selbstständigkeit zu gehen und zum 01.02.2011 am Transferprozess „Selbstverantwortliche Berufliche Schule (SBS) in Hessen[1] teilzunehmen.

 

Das Ziel einer SBS ist es, Unterrichts- und Qualitätsprozesse an der Schule eigenverantwortlich zu steuern und zu optimieren. Zur Optimierung der Qualitätsprozesse erhält die Feldbergschule als SBS mehr Eigenverantwortung für Gestaltung von Schule im Rahmen des gesetzlichen Bildungs- und Erziehungsauftrages und in der Verwaltung von Ressourcen.

 

Im Gegenzug hat sich die Feldbergsschule als SBS zur Einführung eines zertifizierbaren Qualitätsmanagementsystems verpflichtet. Somit werden die die schulischen Prozesse regelmäßig evaluiert und optimiert.

 

Das Qualitätsmanagementsystem, für das sich die Feldbergschule entschieden hat, ist Q2E[2]. Es ist dem Hessischen Referenzrahmen für Schulqualität[3] (HRS) angepasst. Zentrales Element des Qualitätsmanagementsystems ist das vom Kollegium gemeinsam entwickelte Qualitätsleitbild. Es stellt die Ziele und Qualitätsansprüche der Feldbergschule dar und ist damit Grundlage für unsere Schulentwicklung.

 

 

 

 


 

[1] Amtsblatt 8/2010 S.402-405

[2] „Qualität durch Evaluation und Entwicklung“

[3] Hessischer Referenzrahmen Schulqualität; Hessisches Kultusministerium; Institut für Qualitätsentwicklung; 2011