Kollegiumsausflug: Mainz

Lehrer lernen Geschichte

 

Im Rahmen ihres jährlichen Kollegiumsausfluges besuchten am Freitag zahlreiche Lehrkräfte der Feldbergschule die rheinlandpfälzische Landeshauptstadt Mainz und besichtigten dort die auf dem Jakobsberg gelegene weithin sichtbare Zitadelle. Sie erfuhren an diesem Nachmittag viel über die Stadtgeschichte: Wissen, das sie gerne an die Schülerschaft weiterleiten.

 

 

Die Stadtführerin schlüpfte in die historische Figur des “Julchens”, gekleidet in einer Tracht aus dem Jahre 1812, die ihre zeitgenössische Sichtweise ins Jahr 2018 transferierte.

 

Dabei schlug sie einen Bogen von den Römern über Napoleon bis (hier konnte sie die Zukunft lesen) in die Zeit des Zweiten Weltkrieges.

 

Nebenbei berichtete sie auch über ihre Liaison mit dem berühmten Schinderhannes, dem sie bis zu seiner Hinrichtung in Mainz im Jahre 1803 sehr nahe stand.

 

Ein besonderes Highlight war ein kurzer Ausflug in die engen verwinkelten Wehrgänge der Festungsanlage.